© SUE ASHE - Fotolia.com © alexander lux - Fotolia.com © Smile - Fotolia.com © Pavel Kashaev - Fotolia.com © bilderbox - Fotolia.com
home Kontakt Privathaftpflichtversicherung Hausratversicherung Wohngebäudeversicherung Hundehalterhaftpflichtversicherung Pferdehalterhaftpflichtversicherung Rechtsschutzversicherung Jagdhaftpflichtversicherung Bauherrenhaftpflichtversicherung Wassersporthaftpflichtversicherung Gewässerschadenhaftpflichtversicherung Praxisausfallversicherung Berufshaftpflichtversicherung Betriebshaftpflichtversicherung Firmenrechtsschutzversicherung Gebäudeversicherung Maschinenversicherung Messeversicherung Transportversicherung Umwelthaftpflichtversicherung private Krankenversicherung Krankentagegeldversicherung Pflegetagegeldversicherung Auslandsreiseversicherung Krankenzusatzversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung private Unfallversicherung Risikolebensversicherung Dienstunfähigkeitsversicherung Dread Disease Versicherung




 

 
 

Umwelthaftpflichtversicherung

 

In der Regel ist eine Absicherung bei Umweltschäden nicht zwingend in einer konventionellen Betriebshaftpflichtversicherung enthalten. Gehören Sie zu den Unternehmern, die mit umweltschädigenden Substanzen zu tun haben, oder einer Tätigkeit nachgehen, die unter Umständen die Umwelt schädigen könnte, sollten Sie nicht auf eine Umwelthaftpflichtversicherung verzichten. Das Umwelthaftpflichtversicherungsgesetz umschreibt die Schäden, die abgesichert werden sollten. Wollen Sie sich vor hohen Forderungen schützen, ist der Schutz durch die Umwelthaftpflichtversicherung unverzichtbar. Nicht selten fallen Forderungen in Millionenhöhe an.

 

 

 

Wer sollte sich absichern lassen?

Betreiben Sie Anlagen, die unter besonderen Voraussetzungen die Umwelt schädigen könnten wie Öltanks, Brennstoff- und Chemikalientanks, Kläranlagen, Raffinerien oder Ölabscheider, sind Umweltverschmutzungen durch Schäden nie ausgeschlossen. In Höhe der vertraglich vereinbarten Deckungssumme geht die Umwelthaftpflichtversicherung in Leistung, wobei niemand mit einer Leistung rechnen kann, wenn eine Rechtswidrigkeit begangen wurde. Im Zweifelsfall prüft die Versicherungsgesellschaft auch den Anspruch auf einen Ausgleich. Auf diese Weise übernimmt die Umwelthaftpflichtversicherung wie jede andere Haftpflichtversicherung auch die Aufgabe einer Rechtsschutzversicherung. Erst wenn ein Anspruch geltend gemacht werden kann, geht der Versicherer in Leistung. Die Versicherungssumme, die immer im Mittelpunkt eines Versicherungsschutzes steht, orientiert sich an der Höhe der zu versichernden Risiken. Eine Unterversicherung ist die Folge, wenn die Risiken nicht objektiv eingeschätzt werden. Die Beitragshöhe für diesen wichtigen Schutz richtet sich nach der Höhe der zu versichernden Risiken.